Podcast-Arbeitsrecht

41. Weihnachten mit Pfarrer Penczek – Treu und Glauben

 

Was haben Arbeitsrecht und Arbeit mit Weihnachten, Gott und Kirche zu tun?

Inhalt

Der Grundsatz von Treu und Glauben (§ 242 BGB) bildet eine in allen Rechten, Rechtslagen und Rechtsnormen anzuwendende Inhaltsbegrenzung. Treu. Und Glauben. In dieser weihnachtlichen Folge des Podcasts philosophieren Rechtsanwalt Jürgen Sauerborn und der evangelische Pfarrer Rüdiger Penczek und Treu und Glauben und machen erstaunliche Entdeckungen über Zusammenhänge zwischen Glauben und Recht.

Weiterlesen

Podcast-Arbeitsrecht

40. Arbeitsrechtler – Schauspieler – Reisender: Albert Klütsch. Ein Portrait.

 

Rechtsanwalt Albert Klütsch im Interview

Inhalt

Kurz vor Weihnachten interviewt Rechtsanwalt Jürgen Sauerborn seinen „alten Lehrmeister“ Albert Klütsch und portraitiert ein abwechslungsreiches Leben. Klütsch studierte Rechts- und Politikwissenschaften, politisierte sich in den „Wilden 68er Jahren“, war Richter am Arbeitsgericht, Mitglied des Landtags in Nordrhein-Westfalen für die SPD und einer der ersten Fachanwälte für Arbeitsrecht. Vor rund 20 Jahren ließ er sich zudem zum Schauspieler ausbilden und stand auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Zudem ist er Reisender und hat fast alle Länder der Welt gesehen. Ein Portrait.
Weiterlesen

Podcast-Arbeitsrecht

39. Resümee und Aussichten

 

Wie hat sich dieser Podcast entwickelt und wie geht es in 2023 weiter?

Inhalt

Die Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht Jürgen Sauerborn und Thorsten Blaufelder blicken zum Jahresende auf 5 Monate und 39 Folgen des Podcasts Arbeitsrecht zurück. Mit weit über 3.000 Abonnenten wurden die Erwartungen bei Weitem übertroffen. Das motiviert zum Weitermachen. Und so wird es in 2023 einige Neuerungen geben. Zunächst ist für die Monate Januar bis März 2023 jeweils freitags eine dritte Sendung pro Woche geplant zum Thema „Gesund und fit im Job“ mit renommierten Gästen wie dem hamburger Ernährungsmediziner Niels Schulz-Ruhtenberg, dem berliner Psychologen, Coach und Journalisten René Träder (u.a. DAK-Podcast, 7Mind-Podcast) und dem Kölner Personaltrainer Benedikt Walter. Im ersten Halbjahr 2023 wird Rechtsanwalt Jürgen Sauerborn an einem weiteren Tag eine Sendung zum Medizinischen Sozialrecht (also Schwerbehindertenrecht, Erwerbsminderungsrente, Krankengeld, Arbeitsunfall und Berufskrankheit) moderieren.
Grund genug, uns auch in 2023 treu zu bleiben und diesen Podcast weiter zu empfehlen.

Weiterlesen

Podcast-Arbeitsrecht

38. Verhaltensbedingte Kündigung

 

Sanktionen nach rechtswidrigem und schuldhaften Pflichtenverstoß

Inhalt

Arbeiten in einem Betrieb mehr als zehn Arbeitnehmer und hat der Arbeitgeber die Absicht, einem Mitarbeiter zu kündigen, der länger als sechs Monate beschäftigt ist, benötigt der Arbeitgeber einen Kündigungsgrund, der im sog. Kündigungsschutzgesetz verankert ist. Ist ein Arbeitgeber der Auffassung, dass eine Arbeitnehmerin einen rechtswidrigen und schuldhaften Pflichtenverstoß begangen hat, kommt der Ausspruch einer verhaltensbedingten Kündigung in Betracht. Die Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht Jürgen Sauerborn und Thorsten Blaufelder gehen in dieser Folge von Podcast Arbeitsrecht auf sämtliche Voraussetzungen dieser Kündigungsart ein, insbesondere auch auf die Frage, ob und wie oft ein Arbeitnehmer vorab vergeblich abgemahnt worden sein muss. Zudem geben beide Experten Empfehlungen, wie sich Betroffene verhalten sollen, die eine Kündigung erhalten haben.
Weiterlesen

Podcast-Arbeitsrecht

37. Überstunden und Mehrarbeit

 

Überstunden und Mehrarbeit – Verpflichtung, Regelung, Bezahlung

Inhalt

Grundsätzlich sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht verpflichtet, Überstunden zu leisten. Allerdings sehen Regelungen im Arbeitsvertrag, in einer Betriebsvereinbarung oder in einem Tarifvertrag gewöhnlich eine entsprechende Pflicht der Beschäftigten vor. Die Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht Jürgen Sauerborn und Thorsten Blaufelder erläutern in dieser Folge von Podcast Arbeitsrecht die Rechtsgrundlagen zu Überstunden bzw. Mehrarbeit und gehen insbesondere den Fragen nach, ob ein Anspruch auf Vergütung von Überstunden besteht und ob der Arbeitgeber sogar einen Zuschlag bezahlen muss. Die Experten gehen auch auf die finanziellen Risiken ein, die den Beschäftigten drohen, die über einen längeren Zeitraum Überstunden aufbauen, die nicht ausreichend dokumentiert sind.
Weiterlesen

Podcast-Arbeitsrecht

36. Arbeitsfähigkeitscoaching

 

Das Arbeitsfähigkeitscoaching im BEM

Inhalt

Die Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht Jürgen Sauerborn und Thorsten Blaufelder haben sich in vorherigen Folgen bereits mit dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) befasst. Herzstück des BEM-Prozesses ist die Analyse der Arbeitsfähigkeit der erkrankten Person. Ein bekanntes Modell zur Arbeitsfähigkeit stammt von dem finnischen Wissenschaftler Prof. Dr. Juhani Illmarinen. In dem Haus der Arbeitsfähigkeit bildet er die wesentlichen Einflussfaktoren auf die Arbeitsfähigkeit eines Menschen ab. Arbeitsfähigkeitscoach Thorsten Blaufelder erläutert seinem Co-Host Jürgen Sauerborn die einzelnen Stocke dieses Hauses (Gesundheit, Qualifizierung & Kompetenz, Werte & Einstellungen, Arbeitsbedingungen & Führung) und wie das Arbeitsfähigkeitscoaching im BEM-Verfahren dazu beitragen kann, eine umfassende und ganzheitliche Betrachtung des Falls zu ermöglichen. Denn so steigt die Wahrscheinlichkeit, während des BEM die adäquaten Maßnahmen zu treffen, um eine erfolgreiche Wiedereingliederung zu erreichen.

Weiterlesen

Podcast-Arbeitsrecht

35. Recht zur Lüge?

 

Wann Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer lügen dürfen

Inhalt

Ein Arbeitgeber möchte möglichst viel über seinen Arbeitnehmer erfahren und das möglichst auch bereits bevor er den Arbeitnehmer eingestellt hat; aber auch nach der Einstellung gibt es Konstellationen, in denen der Arbeitgeber wissbegierig ist, zum Beispiel vor der Entscheidung, den Arbeitnehmer zu befördern, oder einen befristeten Arbeitsvertrag zu entfristen. Die Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht Jürgen Sauerborn und Thorsten Blaufelder befassen sich in dieser Folge von Podcast Arbeitsrecht mit dem „Recht zur Lüge“. Die beiden Experten erläutern, welche Arbeitgeber-Fragen zulässig sind und welche Folgen es hat, wenn diese Fragen nicht wahrheitsgemäß beantwortet werden. Allerdings gibt es auch eine Vielzahl unzulässiger Fragen – angefangen von der Frage nach der Schwangerschaft – die ein Arbeitgeber nicht stellen darf und sogar zur einer Entschädigungszahlung führen könnten.

Weiterlesen

Podcast-Arbeitsrecht

34. Rechtsschutzversicherungen – Anwalts Liebling?

 

Rechtsschutzversicherungen im Arbeitsrecht

Inhalt

„Der teuerste Wald ist der Rechtsanwalt…“ singen die Dorfrocker. Deshalb locken eine Vielzahl von Versicherungsgesellschaften Beschäftigte mit dem Abschluss einer Rechtsschutzversicherung, wobei sich die Versicherungsprämien in der Höhe durchaus deutlich unterscheiden. Die Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht Jürgen Sauerborn und Thorsten Blaufelder gehen in dieser Folge von Podcast Arbeitsrecht auf die Frage ein, was es mit der sog. Wartezeit bzw. Vorvertraglichkeit auf sich hat und welche Gebührenpositionen im Arbeitsrecht vom Versicherer übernommen werden und welche nicht. Weshalb die beiden Experten als Serviceleistung für ihre Mandantinnen und Mandanten die Korrespondenz mit dem Versicherer übernehmen, wird ebenso im Detail erläutert.
Weiterlesen

Podcast-Arbeitsrecht

33. Mediation im Arbeitsrecht – Teil 2

 

Mediation – Der Mittelweg 2

Inhalt

Wirtschaftsmediator Thorsten Blaufelder erläutert seinem Anwaltskollegen Jürgen Sauerborn in dieser 2. Folge zur Mediation, welche weiteren Phasen nach der „Auftragsklärung“ und der „Themensammlung“ in einem Mediationsprozess folgen. Die 3. Phase in der Mediation bildet das Kernelement und Herzstück der Mediation. Sie wird insbesondere „Interessenfindung“ oder „Interessenaufhellung“ genannt. Es geht um die Ermittlung der unterhalb der Oberfläche liegenden Aspekte des Streitthemas. Der Mediator unterstützt die Konfliktparteien, ihnen sichtbar zu machen, welche wichtigen Bedürfnisse, Interessen und Wünsche hinten den starren und gegensätzlichen Positionen stehen. Die 4. Phase der Mediation („Optionen“) verfolgt das Ziel, möglichst viele Lösungsideen zu erarbeiten, die den Medianten anschließend als Möglichkeit für eine abschließende Vereinbarung („Abschlussvereinbarung“ als 5. Phase) zur Verfügung stehen.
Weiterlesen

Podcast-Arbeitsrecht

32. Mediation im Arbeitsrecht – Teil 1

 

Mediation – Der Mittelweg 1

Inhalt

Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mithilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben. Im Verlauf eines Mediationsverfahrens werden die hinter dem Konflikt liegenden Sichtweisen, Bedürfnisse und Interessen der Beteiligten der Konfliktparteien herausgearbeitet. Es werden Optionen zur Regelung und Beilegung des Streits erörtert und geprüft. Wirtschaftsmediator Thorsten Blaufelder erläutert seinem Anwaltskollegen Jürgen Sauerborn in dieser ersten von zwei Folgen zur Mediation, worin sich eine Mediation von einem Gerichtsverfahren unterscheidet und welche Schritte in den beiden Phasen der Mediation (Auftragsklärung und Themensammlung) unternommen werden.
Weiterlesen